B197

“Fahrerschulung B197” – Aufhebung des Automatikeintrags

Ab dem 01.04.2021 kann die Fahrerlaubnisprüfung Klasse B/BF17 auch auf Automatikfahrzeugen absolviert werden, ohne dass man später Einschränkungen bei der Fahrzeugwahl hat. Automatik oder Schaltgetriebe, beides ist dann möglich.

Dafür müssen mindestens 10 Fahrstunden (Stadt/Überland kombiniert, in der Regel bestehend aus 7 Übungsstunden und 3 Sonderfahrten) und eine 15 minütige Testfahrt auf einem Schaltgetriebe-Fahrzeug mit dem Fahrlehrer stattfinden. Diese können auch in die laufende Fahrerlaubnisausbildung integriert sein.

Bei einer Testfahrt müssen die Fahrschüler nachweisen, dass sie das Schaltfahrzeug sicher, verantwortungsvoll und umweltbewusst bedienen können. Mit der Vorlage der Teilnahmebescheinigung für die Fahrerschulung bei der Fahrerlaubnisbehörde wird die Schlüsselzahl 197 in den Führerschein eingetragen.

Hat man schon die Schlüsselzahl 78 im Führerschein stehen, wird diese in die Schüsselzahl 197 umgewandelt. Damit dürft ihr dann beide Fahrzeugarten fahren.

Bedenken sollte man allerdings, dass die Schlüsselzahl 197 bei einer Erweiterung auf BE nur dann bestehen bleibt, wenn die praktische Prüfung BE auf einem Schaltgetriebe-Fahrzeug abgelegt wird. Wird sie auf einem Automatik-Fahrzeug abgelegt, tritt die Automatikregelung wieder in Kraft. Vorsicht ist also geboten bei der Antragstellung BE und eine klare Absprache mit der Fahrschule. Sonst könnte es passieren, dass Fahrerlaubnisanwärter die Klasse B-197 und die Klasse BE-78 erhält!

Vorteile:

  • Fahrerschulung, keine neue Fahrerlaubnis
  • mind. 10 Fahrstunden mit einem Schaltgetriebe-Fahrzeug*
  • kann während oder nach einer Fahrerlaubnis-Ausbildung absolviert werden
  • nur eine 15 minütige “Testfahrt”* mit dem Fahrlehrer
  • keine praktische Fahrprüfung mit TÜV-Prüfern

Nachteile:

  • evtl. Einschränkungen bei weiterführenden Fahrerlaubnisklassen

* eventuell müssen weitere erforderliche Fahrstunden erworben werden, um die Schulung abzuschließen; in der Testfahrt muss der jeweilige Bewerber nachweisen, dass er zur sicheren, verantwortungsvollen und umweltbewussten Führung eines Kraftfahrzeuges der Klasse B befähigt ist.

Preise:

Die Fahrstunden Klasse B (Schaltwagen) werden gemäß unserer aktuellen Preisliste abgerechnet.