Tipps zur Praxis- und Theorie-Prüfung

Am Tag der Prüfung und die Tage davor – Keine Panik!!

  • Komm rechtzeitig, ausgeruht und ohne Hektik zum angesetzten Termin.
  • Bring deinen GÜLTIGEN Personalausweis oder Reisepass mit, da der Prüfer eine Personenkontrolle machen muss.
  • Wenn nötig: Brille oder Kontaktlinsen nicht vergessen!
  • Think positive: Eine gesunde Portion Optimismus hilft auch in der Prüfung.
  • Stelle dir vor, die Prüfung sei eine ganz normale Fahrstunde.
  • Übe in den letzten Fahrstunden vor dem Termin unter Prüfungsbedingungen.
  • Frage ruhig während der Prüfung, wenn du etwas nicht richtig verstanden hast.
  • Bloß nicht panisch werden, wenn dir ein Fehler unterläuft. Versuche einfach, diese auf ruhige Art zu korrigieren.

Prüfungsangst, was tun?

  • Überprüfe deine Einstellung gegenüber der Prüfungsangst. Mache dir klar, daß es normal und angemessen ist, Prüfungsangst zu empfinden. Erforsche, was dir besonders Angst macht und suche einen Weg, konstruktiv damit umzugehen.
  • Mache eine realistische Bestandsaufnahme. Verschaffe dir Klarheit über die Prüfungsanforderungen und das erforderliche Lernpensum. Stelle deine vorhandenen Schwächen und Lücken, aber auch deine Stärken fest.
  • Baue dir deine Motivation selbst auf. Nutze die leistungssteigernde Funktion von Prüfungsangst, und mache dich stark für die Situation, in der du deine Leistung präsentieren müssen. Günstig ist eine kämpferische Motivation.
  • Mit Gedanken, die bevorzugt auf deine Mängel und Defizite gerichtet sind, verstärkst du deine Prüfungsangst. Richte deine Gedanken bewußt auf die positiven Voraussetzungen, die für deinen Erfolg sprechen, und nehme die bereits erreichten Zwischenziele und Fortschritte wahr. Du bestärkst damit deine Zuversicht und dein Selbstvertrauen.

Merkblatt_Theorieprüfung_Offenbach